NEWS  

Knights vs Züri Gladiators 6:2 (2:0/0:1/4:1)

Spitzenspiel in Bäretswil

Der Leader, mit der besten Offensive, ist zu Gast bei uns, mit der besten Defensive der Gruppe C.

So galt die Aufmerksamkeit von Anfang an, hinten gut stehen und kein Tor kassieren. Dies gelang uns gut, trotzdem hatten die Gäste die ersten Torchancen und prüften Simi einige Male. Zum Glück konnte er seinen Kasten sauber halten. Es dauerte einige Minuten bis die Ritter ins Spiel fanden und sich in der Offensivenzone festsetzten konnten, aber auch da fand der Puck den weg ins Tor (noch) nicht. Mit guten Tipps auf der Bank motivierte uns Raffi weiter und so gelang nach einem super Pass von Aushilfsverteidiger Pascal unserem Stürmer Röme der erste Treffer des Abends. Man spürte es, es war ein Befreiungsschlag, die Erleichterung auf der Bank riesig. Konnten wir doch nach harzigem Start den ersten Treffer erzielen.

Die Gladiatoren kassierten die ersten Strafen und die Ritter konnten dies sofort ausnützen. Bully Fäbe, Pass auf Roger an die blaue Linie, Schuss, Abpraller beim Torhüter, Fäbe ist wieder bereit um ein zu schieben. 2:0. Mit der Schlusssirene kassierten wir noch eine Strafe, das Verdickt, zu viele Spieler auf dem Eis. Dabei hatten wir für wenige Sekunden nur mit vier Feldspielern gespielt. Alle Erklärungsversuche und Mathematiknachhilfestunde bei den Schiedsrichtern nützte nichts, die Strafe musste im nächsten Drittel abgesessen werden. Mit dem Zweitore Vorsprung ging es in die erste Pause.

Somit starteten wir nach der Pause in Unterzahl, zum Glück ohne Torerfolg des Gegners. Es ging Schlag auf Schlag weiter, Chancen auf beiden Seiten. Die Torhüter verhinderten mit tollen Paraden die nächsten Tore.

Mitte des Drittels checkt ein Gladiator Eigi in den Rücken, ganz Nahe an der Bande, so das er Kopf voran in die Bande prallt. Dies liessen einige Ritterspieler nicht auf sich sitzen und es kommt zu einer kleinen Schlägerei. Nach langer Diskussion mit den Unparteiischen musste der Gladiatorspieler unter die Dusche und ein zweiter auf der Strafbank Platz nehmen. Eigi konnte zum Glück unverletzt weiter spielen.

Ab dieser Szene und dem langen Unterbruch, war bei den Rittern der Wurm drin und es gelang kein schöner Angriff mehr.

Das einzige Tor im Mitteldrittel gelang den Gästen mit einem satten Weitschuss ab der blauen Linie.

So ging es in die zweite Pause. Die Ansprache vom Captain war etwas ernster und jeder einzelne Spieler wusste auf was es im letzten Drittel ankommt. Auf das Spiel konzentrieren und nicht mit den Schiedsrichtern diskutieren.

Kurz nach dem Anpfiff konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Die Ritter waren mit den Gedanken noch in der Pause und standen den Gladiatoren spalier und die konnten an uns vorbei laufen und die Scheibe ins Tor schieben.

Kopf nicht hängen lassen, "zäme luschtig ha" und weiter kämpfen war das Motto.

Nach einem schönen Angriff konnte Fäbe auf Pass von Pascal unseren ein Tore Vorsprung wieder herstellen. Die in der Pause angesprochene Ruhe und Sicherheit war wieder da.

Kurz darauf konnte Mungg Backhand einschieben und der zwei Tore Vorsprung war perfekt.

Weiterhin hatten auch die Gäste ihre Chancen, falls die Gladiatoren vor unser Tor kamen, hielt Simi seinen Kasten rein und gab uns die gewohnte Sicherheit. Nach einem schön gespielten Angriff passte Roman von links, auf Roger vor dem Tor und der zögerte keine Sekunde und drückte direkt ab, Tor! Sehr sehenswerter Treffer zum 5:2.

Den Schlusspunkt setzte Topscorer Fäbe, der den langen Pass von Marco, in den Lauf bekam, alleine aufs Tor laufen konnten und den dritten persönlichen Treffer an diesem Abend machte.

Danke Raffi für's coachen und das Türli öffnen....

Super gekämpft Jungs, weiter geht's am Freitag gegen die Pinguine.

Go Knights!!

ARCHIV

ARCHIV

AKTUELL

Copyright © 2020 Bubikon-Wolfhausen Knights. Alle Rechte vorbehalten.